Trennlinie
Instrumente der Pirich 725EP
Die Pirich-Flotte zeigt: ├ästhetik und Funktionalit├Ąt m├╝ssen sich nicht ausschlie├čen! Bei allen Details folgt die Form streng der Funktion. So werden neben allen technischen Eigenschaften wie z.B. Rauhwassertauglichkeit auch jene Anforderungen erf├╝llt, die der moderne Yachtskipper in puncto Komfort an sein Boot oder seine Yacht stellt.

Ein wichtiges Kriterium beim Design des Rumpfes waren die Rauhwassereigenschaften, die bei allen bisher bekannten klassischen und modernen Booten dieser Art ein deutlicher Schwachpunkt waren.

Nach zahlreichen Berechnungen und Modellversuchen war die einfachste L├Âsung die beste: Die Wasserlinie hat die Form eines B├╝geleisens, vorne spitz und hinten breit.

So sorgt das Heck, dessen breiteste Stelle an der Wasserlinie liegt, zusammen mit dem tiefen Schwerpunkt f├╝r eine maximale Stabilit├Ąt, w├Ąhrend die starke Aufkimmung im Bugbereich f├╝r ein sanftes Eintauchen auch bei schneller Fahrt in rauher See sorgt. Das leidige Schlagen geh├Ârt damit, nicht nur zur Freude der Bandscheiben, der Vergangenheit an!

Nat├╝rlich muss ein Boot dieser Klasse auch mit der modernsten Navigations- und Yachttechnik ausgestattet sein, die es weltweit gibt.

Mit einem High-End-Navigations-Kombiinstruments, welches WAAS-EGNOS-GPS-Technologie verwendet, hat der Skipper alle relevanten Daten auf dem Monitor des Kartenplotters im Blick: detailreiche Seekarte, Standort (weltweit bis auf 2 m genau), Geschwindigkeit ├╝ber Grund und durchs Wasser, Wassertiefe und -Temperatur, Grundbeschaffenheit (wichtig z.B. bei der Wahl des Ankerplatzes, Benzinvorrat und noch vieles mehr. Der integrierte Computer errechnet u.a. den aktuellen Treibstoffverbrauch und gibt Empfehlungen f├╝r die wirtschaftlichsten Drehzahlbereiche.

In Verbindung mit Broadband-Radar und Autopilot (sogar mit Fernbedienung!) erleben Sie eine v├Âllig neue Dimension der sicheren und komfortablen Navigation!